Basel und die Gesundheit

Wie in vielen Schweizer Stadtkantonen, ist auch in Basel das Thema ‹Gesundheit› wichtig und wird viel diskutiert.
Der Spalentor Verlag beschliesst deshalb, jeweils einmal pro Jahr eine Sonderausgabe von BwieBasel zu diesem Thema zu realisieren. Als Partner kann das Gesundheitsdepartement Basel-Stadt gewonnen werden. In der ersten Ausgabe vom Dezember 2017 wird im historischen Teil die Geschichte des Hausarztes behandelt. Ein Interview mit dem Vorsteher des Gesundheitsdepartements, Regierungsarat Dr. Lukas Engelberger, zeigt die bestehenden Gesundheitsdienstleistungen und die Herausforderungen für die kommenden Jahre auf. Weitere Themen sind unter anderem: Wie funktioniert der Ablauf zur Vermittlung eines Pflegeheimplatzes; was hat es mit dem elektronischen Patientendossier auf sich; woher kommen Gelenkschmerzen, und was kann man dagegen tun; warum ist Vitamin D kein Vitamin; wie sieht es mit dem Alkoholkonsum im Alter aus. Dazu kommen spannende Zahlen und Fakten aus dem Gesundheitsbereich.
Ergänzt wird diese Ausgabe durch Publireportagen und Interviews, in denen sich das Felix Platter Spital, die Merian Iselin Klinik, das St. Claraspital, die Spitex Basel, die Universitären Psychiatrischen Klinken, die Salina, die Medizinischen Labortorien Rothen und die Zahnklinik Rennbahn vorstellen.

PDF des Sonderhefts ‹Basel und die Gesundheit› [3'893 KB] ansehen oder kostenlos herunterladen.

Zurück zur Übersicht Sonderhefte BwieBasel