Kantons- und Stadtentwicklung

Die Abteilung ‹Kantons- und Stadtentwicklung› des Präsidialdepartements stellt sich vor
Während den Jahren 2010 bis 2012 erscheinen in der Zeitschrift ‹BwieBasel› in unregelmässigen Abständen Beiträge von Mitarbeitenden der Abteilung ‹Kantons- und Stadtentwicklung›. Mit diesen Beiträgen, die jeweils zum Hauptthema von BwieBasel passen, stellen sich die einzelnen Abteilungen und Mitarbeitenden vor.
In einem Interview erzählt Abteilungsleiter Thomas Kessler von den Aufgaben und Zielen des Departments, welche Herausforderungen zu lösen sind, und wie das Zusammenspiel mit den anderen Departementen funktioniert.
Die Leiterin Fachstelle Stadtwohnen, Regula Küng, berichtet über die Planung und Entwicklung von Wohnraum für Basler und Neuzuziehende. Und wie aus dem ehemaligen Kinderspital-Areal das Projekt ‹RIVA› geworden ist.
Zum Thema Stadtteilentwicklung werden Beispiele aus dem Matthäus- und dem Gundeldingerquartier gezeigt sowie Ideen für neuen Lebensraum im Hafen präsentiert.
‹Basel blyb suuber› ist das Motto der Putzaktionen, mit denen bis im Frühling 2013 über 7'500 Schmierereien entfernt wurden.
Diversität und Integration zeigt sich auch darin, wie wir mit Angehörigen von anderen Religionen umgehen; Gleichstellung ist wichtig für behinderte Menschen, und Neuzuzüger werden mit verschiedenen Projekten willkommen geheissen.
Für alle Entscheidungen benötigt man auch das entsprechende Hintergrundwissen. Dafür sorgt die Abteilung ‹Grundlagen und Strategien›.

Zum Erscheinen des Sonderhefts wird eine Vernissage im Ackermannshof in Form einer Podiumsdiskussion durchgeführt. Zahlreiche Gäste lauschen mit Interesse den Ausführungen von Renate Amstutz, Direktorin des Schweizerischen Städteverbands, den – manchmal bewusst provokativen – Statements von Benedikt Loderer, Architekt, Journalist und Autor ("In der Schweiz gibt es nicht Stadt- und Landmenschen, sondern Benzinschweizer und Urbanisten") und Thomas Kessler. Nach der anschliessenden regen Diskussion mit den Zuschauern bot ein Apéro Riche Gelegenheit, das Thema mit den Referenten noch zu vertiefen.

Vernissage mit Podiumsdiskussion
Vernissage mit Podiumsdiskussion

Interview mit Thomas Kessler

Wer wird wo und wie wohnen?

Verschiedene Religionen - gut integriert

PDF des Sonderhefts ‹Kantons- und Stadtentwicklung Basel-Stadt› [5'459 KB] ansehen oder kostenlos herunterladen.

Zurück zur Übersicht Sonderhefte BwieBasel